Grüne Tomaten Chutney

grüne Tomaten Chutney Tomaten verwerten leckeres Rezept für Chutney

Lust auf ein leckeres Chutney? Wenn ihr noch jede Menge grüne Tomaten habt, die einfach nicht mehr reif werden wollen und wegschmeißen eurem Nachhaltigkeits-Anspruch widerspricht, dann kommt hier die Lösung! Ich habe hier ein super duper Rezept für euch, mit dem ihr die grünen, unreifen Tomaten verarbeiten könnt. Ihr kocht einfach ein köstliches Chutney, dass man perfekt zu Käse oder Steak essen kann. Das mit dem Steak habe ich mir sagen lassen, sowas gibt es hier ja nicht.

Zutaten für das Chutney:

  • 750g grüne Tomaten
  • 500g Äpfel
  • 250g Zwiebeln
  • 125g Rosinen
  • 500g Zucker
  • 250g Zucker
  • Saft von 2 Zitronen
  • 1 TL Piment, gemahlen
  • 2 EL Senfkörner
  • 1 TL Pfeffer, gemahlen
  • 2 Chili Schoten
  • 1 TL Nelken, ganz
  • 1 TL Zimt, gemahlen

Die Liste sieht jetzt erstmal ganz schön lang aus, aber keine Sorge. Das meiste sind Gewürze und die braucht ein gutes Chutney definitiv.

To-Do:

  • Tomaten, Äpfel und Zwiebeln klein schneiden
  • in einen großen Topf tun
  • und 20 Minuten kochen lassen

Dann:

  • Rosinen, Zucker, Essig, Zitronensaft in den großen Topf tun
  • wieder 20 Minuten kochen lassen

Zum Schluss:

  • Senf, Chili, Pfeffer, Piment, Nelken, Zimt in den großen Topf tun
  • nochmal 20 Minuten kochen lassen
  • heiß in saubere, desinfizierte Gläser füllen

Das Chutney ist recht arbeitsaufwendig, aber Freunde ich sage euch, es lohnt sich! Vor allem hat man dann auch immer ein tolles „Goodie“, dass man bei unzähligen Anlässen verschenken kann. Euch ist lieber nach etwas süßem, statt nach etwas herzaftem? Kein Problem, klickt einfach mal hier!

Wer auf der Suche nach einem Blog ist, auf dem es sich nur um Rezepte und Essen dreht, dem kann ich wärmstens diesen hier empfehlen.

Viel Erfolg beim nach kochen! Ich hoffe, es schmeckt euch genau so gut, wie mir. Wenn ihr das Rezept ausprobiert habt, würde ich mich freuen, wenn ihr mir in den Kommentaren erzählt, wie ihr es fandet.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.