Digital Detox Datenight

Digital Detox Datenight gemeinsam Zeit ohne elektronische Medien

Seit ungefähr 2 Wochen schlafen mein Freund und ich regelmäßig vor dem Fernseher ein, wachen mitten in der Nacht auf und torkeln vom Sofa ins Bett. Das dies auf Dauer nicht gesund und erholsam sein kann, wurde uns relativ schnell klar. Wir waren ziemlich müde, antriebslos und irgendwie auch unmotiviert für den nächsten Tag. Die Lösung unseres Problems:

Digital Detox

digitale Entgiftung, auch Handyfasten beschreibt Bemühungen der Reduktion und des Entzuges des Gebrauches digitaler Geräte und Medien. Innerhalb einer bestimmten Zeitspanne wollen die Betroffenen auf die Nutzung elektronischer Geräte wie Smartphones, Tablets oder Computer und auch des Fernsehens und des Internets vollständig verzichten. Die Menschen entziehen sich dadurch bewusst der Vernetzung und Erreichbarkeit, wollen Stress reduzieren und sich wieder vorrangig dem Real Life (RL) widmen bzw. einen Bezug zur Natur suchen.

Wir beschlossen also einen Digital Detox zu machen, zumindest für ein paar Stunden. Da wir beide viel um die Ohren haben, blieb in letzter Zeit unsere Pärchenzeit auch ziemlich auf der Strecke. Für mich ist es aber sehr wichtig bewusst Zeit miteinander zu verbringen. Denn ansonsten bleibt die Beziehung oftmals im Alltag auf der Strecke. Um das anzugehen haben wir uns zu einer „Datenight“ verabredet. Für uns heißt das, wir kochen etwas schönes gemeinsam, unterhalten uns, gehen in die Sauna oder Schwimmen, egal was. Wir machen gemeinsam etwas, dass wir im normalen Alltag nicht schaffen.

Die Idee für die #DDDatenight (Digital Detox Datenight) war also geboren. Das bedeutet du und dein Partner benutzen keine elektronischen Unterhaltungsmedien ab (spätestens) 9 Uhr Abends. Ihr könnt natürlich auch schon früher anfangen. Je nachdem, wie euer Tagesrythmus ist, wann ihr Zuhause seid und ob ihr das Smartphone noch zum Arbeiten benötigt. Während der digitalen Auszeit macht ihr das, wozu ihr als Pärchen sonst nicht kommt. Gemeinsam kochen, tiefsinnige Gespräche, Sauna, Schwimmen etc. macht etwas, das euch beiden gleichermaßen gut tut. Datenight bedeutet, es geht um euch als Pärchen! Wenn ihr gerne gemeinsam spazieren geht, zieht euch warm an und dreht noch eine Runde um den Block. Egal was, die Hauptsache ist, es tut euch gut.

Da wir ziemlich gerädert waren, haben wir es uns nach dem Abendessen im Bett gemütlich gemacht, geredet, ein bisschen gelesen und sind ziemlich schnell eingeschlafen. Für nächste Woche planen wir aber einen gemeinsamen Saunabesuch. Denn fest steht, ab heute wird die DDDatenight fester Bestandteil unserer Woche.

Der nächste Morgen war ein echter Unterschied zu den vorangegangenen. Ich bin morgens top fit und gut gelaunt in den Tag gestartet. Das war die letzten zwei Wochen an keinem einzigen Morgen der Fall. Am Liebsten wäre ich immer noch ein bisschen länger liegen bleiben und hätte noch 5 x die Snooze-Taste drücken.

Ich war ehrlich gesagt immer der Ansicht, dass all dieses Gerede von blauem Licht und Überreizung durch zu hohen Medienkonsum Quatsch ist. Aber mein kleiner Selbstversuch hat mir gezeigt, dass auch ich unter den Folgen von zu hohem Medienkonsum leide.

Ich kann also jedem Pärchen empfehlen, macht einfach mal eine #DDDatenight (Digital Detox Datenight). Verlinkt mich nicht, macht keine Fotos davon, aber wenn ihr mögt, schreibt mir gerne eine Nachricht am nächsten Tag, wie ihr die gemeinsame freie Zeit genutzt habt und ob ihr euch erholter fühlt.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.