Selbstexperiment: Eine Woche plastikfreie Lebensmittel

/ Oktober 22, 2018/ #Zerowaste

Wie schwer kann das schon sein?

– Dann gehe ich halt auf Wochenmärkte, in Unverpackt- Läden und plane die sieben Tage gut durch!

Eine Woche später muss ich mir eingestehen, dass ich zumindest teilweise in meinen Selbstexperiment gescheitert bin, denn ich habe es nicht geschafft eine Woche lang komplett auf Plastik zu verzichten. Und damit möchte ich nicht ausdrücken, dass dies nicht möglich ist. Es war ganz und gar selbstverschuldet. Für mich persönlich war es einfach zu viel mit einer ganzen Woche zu starten und deswegen plane ich in der nächsten Zeit, einfache Zero waste Tage in meinen Ablauf zu integrieren und davon ausgehend weiter aufzubauen.

Und obwohl ich zunächst enttäuscht von mir selbst war, habe ich rückblickend auch viel an Erfahrung für mich mitgenommen. Ich weiß zwar, dass ich mich besser organisieren und vorausplanen muss aber der Start ist jetzt bereits getan und ich habe die Fehler in meiner Umsetzung erkannt. Weiterhin habe ich tolle Märkte besucht, mich viel mit den Produkten beschäftigt und einen tollen Unverpackt- Laden bei mir um die Ecke entdeckt.

Gerade viele junge Leute und Studenten haben noch im Kopf, dass so selektiv Einkaufen sehr viel Geld kostet. In meiner Erfahrung war es durch das Vorausplanen der Gerichte und das Abschätzen der Mengen im Grunde sogar günstiger und man hatte weniger Essensreste, die nicht verbraucht und weggeschmissen wurden. Allerdings hatte ich das Problem, dass ich einfach nicht alles in loser Form einkaufen konnte und somit bei bestimmten Produkten doch wieder auf den Supermarkt zurückgreifen musste.

Davon abgesehen, hat mir diese Woche unglaublich viel gebracht. Vor allem ist mir bewusst geworden, dass Veränderungen bei mir in kleinen Schritten stattfinden. Ich brauche Zeit, um Routinen entwickeln zu können und durch diese motiviert weiterzumachen.

Mein Fazit ist:

Lasst euch durch Rückschlage nicht entmutigen, denn niemand ist perfekt. Guckt euch unbedingt nach einem Laden in eurer Nähe um, der lose Produkte verkauft. Jedes bisschen Plastik zählt.

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*