/ November 5, 2018/ Thema der Woche

Diese Woche fliege ich nach Helsinki, um eine Freundin zu besuchen, die dort zwei Auslandssemester verbringt. Um dorthin zu gelangen, habe ich das Fugzeug als Reisemittel gewählt. Alternativ gab es noch die Zugreise mit anschließendem Aufenthalt auf einem Kreuzfahrtschiff, in Sachen CO²-Bilanz gibt es nichts schlimmeres. Insgesamt werden 5% der emittierten Treibhausgase durch Reisen ausgestoßen. Nachhaltig Reisen ist eine Sache, die vor allem diejenigen, die viel Reisen für sich entdecken sollten.

Nachhaltig Reisen mit dem Flugzeug, geht das überhaupt?

Ich sage ja, wenn man sich vorbereitet! Das ist, wie immer das A und O. Ich nehme mir immer meine Klean Kanteen mit, vor der Sicherheitskontrolle trinke ich diese aus und fülle sie danach auf dem WC wieder auf. Zumindest in Deutschland ist das kein Problem. So brauche ich auf dem Flug nichts zu trinken kaufen und falls mir doch ein Einweg-Plastikbecher angeboten wird, lehne ich diesen dankend ab. Die auf Flügen angebotenen Snacks finde ich ehrlich gesagt ungenießbar, also bereite ich mir meine eigene Lunchbox mit Brot vom regionalen Bäcker und Obst aus meiner Mischbox von etepetete zu.

Was ist mit dem ausgestoßenen CO²?

Es ist möglich dieses auf Seiten, wie atmosfair oder Compensio zu kompensieren. Das CO² für deinen Flug wird zwar trotzdem ausgestoßen, aber durch eine Spende auf einer dieser zwei Seiten, wird es an anderer Stelle eingespart. Wie genau das funktioniert, erkläre ich dir jetzt:

  • Gib deine geplante Flugstrecke in das Formular auf einer der Seiten ein
  • dein CO²-Ausstoß wird berechnet
  • der Kompensationsbetrag wird ausgerechnet
  • spende den Beitrag für ein Klimaschutzprojekt

Was ist unser Fazit?

Gerade wenn man mit einer Billig-Airline geflogen ist und der Flug nur 10-50€ gekostet hat, sollte man diesen kompensieren. Da wir alle nicht in Geld schwimmen, finde ich es ist in Ordnung Flüge, die sehr teuer waren nicht zu kompensieren. Man sollte aber auf jeden Fall auf die eingeschweißten Brote und den Einweg-Plastikbecher verzichten. Nachhaltig Reisen muss nicht teuer oder kompliziert sein, man muss sich nur im Voraus einige Gedanken über den Ablauf der Reise machen.

 

Werbung | Für keine dieser Verlinkungen wurde ich bezahlt oder wurde mir irgendein anderer Ausgleich angeboten, ich setze sie, um euch über Projekte und Unternehmen, von denen ich persönlich überzeugt bin zu informieren.
Share this Post

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*