/ Oktober 28, 2018/ Zero Waste

© mundraub

© mundraub

Neulich habe ich euch auf Instagram gefragt, ob ihr mundraub.org schon kennt und 60% von euch haben mit „Nein“ geantwortet. Satte 100% wollten einen Blogbeitrag dazu und hier kommt er nun! Wann wart ihr das letzte mal Obst sammeln? – Schreibt es uns doch gerne in die Kommentare!

Was ist mundraub.org?

Eine seit 2009 bestehende Organisation, die es sich zum Ziel gemacht hat, Menschen mit Obstbäumen zu verbinden. Das heißt, ihr könnt auf einer Karte sehen, wo sich in eurer Nähe Obstbäume befinden, von denen ihr Ernten dürft. Wenn ihr Teil der Community seid, habt ihr außerdem die Möglichkeit neue Fundorte anzulegen. So können alte, ungenutzte Streuobstwiesen in eurer Nähe genutzt werden!

Wofür brauche ich so eine Seite überhaupt?

Ganz klar, wenn du Student bist und wenig Geld für frisches Obst und Kräuter übrig hast, so wie wir. Außerdem trägst du dazu bei, dass all dieses Obst nicht einfach vergammelt, sondern einem guten Zweck dient.
Das Schöne ist: Du kannst selbst bestimmen, wie viel Obst du sammeln und verwerten möchtest- ganz deinem eigenen Verbrauch und Bedürfnissen angepasst.
Food shopping leicht gemacht: Du ziehst einfach mit deinem Jutebeutel oder Rucksack los und holst dir völlig unverpackt und ohne Plastikmüll das, was du brauchst. Wer einen Hund hat, kann die Mundraub-Tour mit einer Gassi-Runde verbinden und hat so zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen.


Was halten wir  von mundraub.org?

Ich habe am Wochenende die Karte von mundraub.org getestet und eine Obstwiese mit ca. 4-5 verschiedenen Apfelsorten entdeckt. Kleine gelbliche Äpfel, süßliche rote Äpfel, saure Äpfel es wäre definitiv für jeden Geschmack etwas dabei gewesen. Ich habe mich für die säuerlichen Äpfel entschieden, weil ich die am liebsten mag. Der Standort hat gestimmt, es waren noch genügend Äpfel zum sammeln da und umsonst war es auch. Ich empfehle euch die Karte anzusehen und abzuchecken, ob es einen Standort in eurer Nähe gibt, an dem ihr etwas für euren täglichen Bedarf sammeln könnt.

Aus meinen gesammelten Äpfeln habe ich leckere Apfel-Zimt-Muffins gemacht und Apfelmus gekocht. So habe ich auch im Winter noch etwas davon oder wenn es mal schnell gehen muss, ist Apfelmus mit Zimt eines meiner Lieblings-Desserts.

Werbung | Für keine dieser Verlinkungen wurde ich bezahlt oder wurde mir irgendein anderer Ausgleich angeboten, ich setze sie, um euch über Projekte und Unternehmen, von denen ich persönlich überzeugt bin zu informieren.
Share this Post

1 Kommentar

  1. Pingback: Apfelmus für Anfänger - biomaedchen.com

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*