/ November 10, 2018/ #Hundemaedchen, DIY

Liebe geht bekanntlich durch den Magen.
Deswegen zeige ich euch heute, wie ihr ganz easy eure eigenen (getreidefreien) Hundeleckerlis herstellt.
Bei meinem Hund geht alles übers Futter. Weil es mich jedoch tierisch stört, dass die meisten Leckerlis in Plastik verpackt sind, bin ich dazu übergangen, gesunde Leckerlis selbst zu backen.
Diese sind super einfach herzustellen und außerdem getreidefrei, da mein Hund dies nicht verträgt. 

Was ihr braucht:
○ 1Päkchen Magerquark
○ 1 Leberwurst
○ 2 Eier
○ 2 reife Bananen
○ Thymian und Salbei

How you do it:
Ganz easy- einfach alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit einem Rührgerät zu einer Masse verarbeiten.
Diese gebt ihr dann auf ein Backblech und verteilt sie gleichmäßig.
Bei 180 Grad lasst ihr das Ganze nun ca. 20 Minuten backen.
Dann schneidet ihr die Masse in mundgerechte Häppchen und backt sie für weitere 15 min.

Nun kommt der Clou: Im Anschluss an die Backzeit müsst ihr eure Leckerlis bei ca. 60 Grad und offener Backofentür (am besten mehrere Stunden) trocknen. Dies dient dazu, dass sie länger haltbar sind aber meistens sind sie sowieso super schnell weg.


Aktueller Bericht aus unserem Haushalt:

Mein Hund ist absolut begeistert und kann gar nicht genug von den Hundekeksen bekommen. Sie ist sonst eher krüsch, gerade wenn Obst involviert ist. Ich muss tatsächlich schon ganz bald neue Leckerlis backen und experimentiere vielleicht noch ein bisschen mit verschiedenen Zutaten herum. Natürlich gebe ich euch ein Update, wenn was großartiges dabei rausgekommen ist.
Also habt viel Freude beim Ausprobieren und fleißiges Backen!

Share this Post

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*