/ März 17, 2019/ Zero Waste

Es gibt viele Wege, wie Menschen zur Nachhaltigkeit kommen, einige sehen eine aufrüttelnde Dokumentation, andere lesen einen überzeugenden Artikel, für einige ist es selbstverständlich und wieder andere wurden von Freunden inspiriert. Egal, wie du zu mehr Nachhaltigkeit gekommen bist, aller Anfang ist schwer. Womit fängt man an? Denn ganz auf Müll und Plastik zu verzichten, schaffen die wenigsten von heute auf morgen. Deswegen findest du hier 10 einfache Tipps, um deinen Alltag nachhaltiger zu gestalten.

  1. Nimm deinen eigenen (Jute-)Beutel mit zum Einkaufen
  2. Besorge dir einen wiederverwendbaren Coffee-To-Go-Becher oder nimm die 10 Minuten Zeit für dich und trinke deinen Kaffee im Café
  3. Trinke mehr Leitungswasser und zwar aus deiner eigenen wieder befüllbaren Flasche, mehr Infos zu Leitungswasser findest du übrigens hier!
  4. Kaufe Stückseife zum Händewaschen, anstatt Flüssigseife
  5. Greife beim Einkaufen bevorzugt zu unverpacktem Obst
  6. Besuche den Wochenmarkt in deiner Nähe!
  7. Kaufe lieber größere Mengen von etwas, als viele kleine einzeln verpackte
  8. Klebe ein „Bitte keine Werbung“-Schildchen an deinen Briefkasten
  9. Verwende alte Marmeladengläser wieder
  10. Wenn du einen Ausflug unternimmst, pack dir etwas zu knabbern ein, dann musst du unterwegs nichts kaufen

Ich hoffe diese Tipps konnten euch den Einstieg in ein Plastik und Müll freieres Leben etwas erleichtern. Glaubt mir, es summiert sich wahnsinnig schnell auf einige Dinge, wie bspw. Plastiktüten beim Einkaufen und den Coffee-to-Go Becher zu verzichten.

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*